Laigueglia

Dank der Schönheit seines historischen Zentrums und den direkt an dem feinen Sandstrand gelegenen Plätzen, ist Laigueglia zwischen die schönsten mittelalterlichen Orte Italiens.

Ein moderner Urlaubsort.

An der westlichen Ligurischen Riviera, für ihr Meer und mildes Klima bekannt, liegt Laigueglia, ein altes Fischerdorf. Dank der Schönheit seines historischen Zentrums und dank der an dem feinen Sandstrand gelegenen Plätzen, gehört Laigueglia zu den “i borghi più belli d’Italia” (die schönsten mittelalterlichen Dörfern Italiens).

Bezaubernd sind die für Ligurien typischen, pastellfarbenen Häuserreihen, die sich bis Capo Mele hinziehen. Laigueglia bietet herrliche Ausblicke, sei es von den sonnigen Stränden oder von der vorspringenden Mole aus oder von den grünen Hügeln her, die den Ort umschließen.

Der zwischen Bastion und Mole gelegene Abschnitt bietet eine reizvolle Sicht auf die imposante, wunderschöne Pfarrkirche San Matteo, sie ist das „Herz“ von Laigueglia. Heute stellt Laigueglia einen bekannten und beliebten Touristenort dar.

Shopping in den charakteristischen engen Gassen oder ein Spaziergang im Grünen, z.B. in dem auf der Höhe liegenden Örtchen Colla Micheri, dem bevorzugten Wohnsitz des berühmten norwegischen Forschers Thor Heyerdahl, sind eine willkommene Abwechslung zum Strandleben.

Veranstaltungen

Die traditionellste Veranstaltung ist die national und international bekannte "Trofeo Laigueglia", ein Radklassiker, mit dem die Saison des internationalen Profikalenders jedes Jahr im Februar beginnt. Anschließend folgen im „Monat der Radrennfahrer“ Veranstaltungen und Wettkämpfe für die Amateure. Außerdem ist Laigueglia Durchfahrtsort des Frühjahrsklassikers schlechthin „Mailand-Sanremo“.

In den Sommermonaten findet ein Ereignis nach dem anderen statt.
  • Unter diesen ist besonders das "Jazz Festival" zu erwähnen, das normalerweise im Juni veranstaltet wird;
  • der Wettbewerb der Schlagzeuger, die "Jam Session", findet in den Lokalen des historischen Zentrums statt und Improvisationen auf den charakteristischen Plätzen beleben den Nachmittag und die Nacht;
  • mit der "S.MaTè - da u mò e da-a tera" (um den 21. September), bei welcher die farbenprächtigen Stände und der traditionelle Antiquitätenmarkt die Plätze beherrschen, nimmt der Sommer mit einem spektakulären Feuerwerk seinen Ausklang.

La più bella musica del mondo è quella del vento, delle maree, degli uccelli, del soffio del mare.

Jacques Mayol
Deutsch